Kriegerdenkmale erkunden! Eine besondere Herausforderung im Geschichtsunterricht der Klasse 9.

Als Projektarbeit der 9 c/d haben wir Denkmäler des Ersten Weltkrieges in unserer Umgebung untersucht und bewertet. Innerhalb von 2 Wochen beantworteten wir Fragen, wie zum Beispiel: „Wie deutest du die Symbole des Denkmals?“ oder „Welche Bedeutung hat das Denkmal heute?“. Diese kniffligen Fragen erhöhten den Spaß an der Sache, ließen uns mehr über unser Dorf erfahren und so konnten wir selbstständig unser Wissen über den Ersten Weltkrieg erweitern.

Wir haben viel in den Ortschroniken nachgelesen und manche von uns haben auch den Ortsbürgermeister gefragt. Die Ergebnisse hielt jeder von uns sorgfältig in seinem Ordner fest.

Das Projekt bot uns die Möglichkeit das im Unterricht erworbene Wissen praktisch anzuwenden und war dazu eine willkommene Abwechslung zu den oftmals nur theoretischen Hausaufgaben, die wir sonst alleine zu Hause erledigen. Da wir manche Fragen mit unseren Freunden gemeinsam erledigen durften, also in Gruppenarbeit, wurde viel gelacht und der Spaßfaktor wurde erhöht.

Alles im allem war es eine gelungene, aufregende und abwechslungsreiche Projektarbeit, an die wir alle mit Motivation und Eifer herangingen und die uns letztendlich viel Spaß bereitet hat.

von Marie Lebeck, Selina Keßler und Lara Zwick

 

Eine sehr gelungene Arbeit können Sie unter dem folgenden Link aufrufen. 

Den Artikel auf der Seite der Fachschaft Geschichte finden Sie hier!